Aufbau und Struktur Drucken


Landes ChC:


Das Landeschargencabinett (LChC) ist das ausführende Organ des Verbandes. Es besteht im Schnitt aus 10 bis 15 Mitglieder, die am Landesverbandskonvent für zwei Jahre gewählt werden. Das LChC führt den Verband und vertritt ihn nach außen. Die einzelnen Chargen arbeiten selbständig im Rahmen ihres Aufgabenbereiches und treffen sich einmal im Monat, um ihre Aufgaben zu koordinieren.

Weiters fungieren die Landeschargen als Bindeglieder zwischen dem Dachverband MKV und den einzelnen Verbindungen. Zweimal im Jahr findet ein so genannter Kartellrat statt, bei dem die einzelnen Landesverbände, gemeinsam mit dem Kartellchargencabinett tagen. Die Aufgaben des LChC beschränken sich aber nicht nur auf Verbandsinterne Angelegenheiten, sondern das LChC vertritt den Verband auch nach außen, d.h. die Landeschargen, insbesondere der Landesvorsitzende, vertreten den Verband z.B. im LandesJugendBeirat, Laienrat der Diözese, usw.
Ein weiteres Aufgabengebiet des LChC ist die Schulung und Betreuung der Mitglieder des BMV, sprich der Landesverband veranstaltet für die Verbindungen Schulungen und hilft bei organisatorischen und finanziellen Angelegenheiten. Das LChC fungiert als Brückenelement zwischen den Verbindungen, und versucht diese bei ihren Tätigkeiten zu unterstützen und zu fördern.

Landesverbandsconvent:

Der Landesverbandsconvent (LVC) ist die Generalversammlung des BMV und findet zweimal jährlich statt. Teilnehmer am LVC sind die jeweiligen Vertreter der Verbindungen, Senior und Philistersenior, das Landeschargencabinett und die Vertreter der befreundeten Verbindungen, Tauriscia Oberschützen und Walcuria Güssing. Der LVC wählt und entlastet die Mitglieder des Landeschargencabinetts und kontrolliert deren Arbeit. Weiters genehmigt der LVC das Arbeitsbudget für das LChC und gewährt den Verbindungen bei Bedarf Zuschüsse und Förderungen.
Der LVC ist das höchste Beschlussfassende Organ des BMV und somit für alle wichtigen Verbandsentscheidungen zuständig.

Landesseniorenconvent

Der Landesseniorenconvent (LSC) ist die zweimal jährlich stattfindende Versammlung der Senioren der einzelnen Verbindungen. Aufgabenbereiche des LSC sind alle Angelegenheiten, die die sogenannte Aktivitas (=Jugendliche) betreffen, wie z.B.: Schulpolitik, Jugendarbeit, usw.. Neben den Seniores haben noch alle Aktivenvertreter im LChC Sitz und beratende Stimme am LSC.

Landesaltherrnconvent

Der Landesaltherrnconvent (LAHC) ist die Versammlung aller Philistersenioren der BMV- Verbindungen und findet zweimal jährlich statt. Der Zuständigkeitsbereich des LAHC umfasst die Wahl und Entlastung der Philisterchargen, sowie alle Angelegenheiten, die alleine die Altherrnschaft betreffen.